MALEIKA

 

EIN FILM VON MATTO BARFUSS

— ÜBER —

Ein berührender "Spielfilm" über eine Mutter, die niemals aufgibt...

Die große Kinoproduktion über die berühmte Gepardin Maleika und die Herausforderung kleiner Raubkatzen einmal groß und erfolgreich zu werden.

 

Produzent und Filmemacher: Matto Barfuss

 

UNESCO- Fotopreisträger

etablierter Künstler und Fotograf

Tier Filmer und Bestseller-Buchautor

UN-Botschafter für biologische Vielfalt

visionärer Artenschützer

 

Deutscher Sprecher: Max Moor

 

Marketing, PR und Promotion:

Entertainment Kombinat, Berlin

Kerstin Noack

Maleika Film GmbH

Kinoverleih Schweiz:

Praesens-Film AG Zürich in Kooperation mit der

Maleika Film GmbH

 

Kinostart: 1. Februar 2018

 

Weltpremiere: 4. Oktober 2017, Zoopalast Berlin

 

Technische Spezifikationen: Gefilmt mit RED Epic in

4K und 5K

in revolutionärer Technologie Dolby Atmos Audio(!)

 

Partner:

- Marc Cain - die Maleika - Modekollektion in 40 Ländern

der Erde. Erstpräsentation auf der internationalen Fashionweek in Berlin

- Münchner Verlagsgesellschaft  mit dem großen Maleikabuch zum Kino Film

 

Die Story:

 

Die Gepardin Maleika hat sechs Junge zur Welt gebracht: Martha, Malte, Mirelèe, Marlo, der so gern klettert, Mia und Tollpatsch Majet. Mit ihrer struppigen Nackenmähne sehen sie aus wie Punks, und mit jedem Tag werden die Kleinen frecher und mutiger. Noch ist das Leben für die jungen Geparden ein Spiel und sie werden von ihrer Mutter Maleika beschützt. Jede neue Herausforderung bringt die Gepardenkinder ein Stück weiter in Richtung Selbstständigkeit. Doch die Wildnis birgt auch für die schnellsten Jäger der Erde viele Gefahren. Jedes Abenteuer könnte das letzte sein. Wir sind dabei, während die Rasselbande heranwächst, begleiten sie bei ihrem ersten Ausflug mit ihrer Mutter, der aufregenden Ausbildung zu Jägern und auf ihrem Weg zu neuen Abenteuern.

 

MALEIKA offenbart Momente großer Freude, zeigt aber auch, dass das Leben in der freien Wildnis nicht immer einfach ist, sogar manchmal ohne Ausweg zu sein scheint … Am Ende jedoch steht nur eine Botschaft: Egal was passiert, aufgeben ist keine Lösung - auch für Gepardin Maleika nicht!

 

Um dem Publikum eine große emotionale Nähe zu den Figuren zu ermöglichen, hat sich Matto Barfuss durch die Erzählweise der Disneyfilme inspirieren lassen. Entstanden ist ein bildgewaltiges Kinoabenteuer, das das Publikum teilhaben lässt an einer der berührendsten Geschichten, die die Natur je erzählte.

 

Regisseur Matto Barfuss ist der breiten Öffentlichkeit als der "Gepardenmann" bekannt, er lebte zwischen 1996 bis 2002 in Tansania über 25 Wochen lang mit einer wilden Gepardenfamilie zusammen. Er ist Fotograf, Maler, Autor und leidenschaftlicher Tierfilmer. Seine Berichte und Bildbände über die Zeit in der Wildnis machten ihn weltweit bekannt. Matto Barfuss ist UNESCO-Fotopreisträger, er ist UN-Botschafter für biologische Vielfalt und Tierschützer.

— KINOS —

31

Kinos!

Hier könnt ihr Maleika in der Schweiz sehen

Klicken Sie auf das Kino um die Kinokarten zu bestellen.

Stadt         Kino           Start          Nr.

Aarau Kino Ideal 20.01.2018 17.00 3 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Aarau Kino Ideal 01.02.2018 3

Baden Kino Trafo 01.02.2018 11

Basel Kult.kino Atelier 25.01.2018 4 Mittagskino

Basel Kult.kino Atelier 01.02.2018 4

Basel Pathé Küchlin 01.02.2018 4

Bern CineCamera 28.01.2018 14:00 5 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Bern CineCamera 01.02.2018 5

Bern Pathé Westside AG 01.02.2018 5

Biel Kino Rex 01.02.2018 12

Brugg Cinema Odeon 27.01.2018 11:00 2 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Brugg Cinema Odeon 01.02.2018 2

Dietlikon Pathe Dietlikon 01.02.2018 13

Ebikon Pathé Ebikon 01.02.2018 14

Liestal Kino Sputnik 21.01.2018 10:30 6 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Liestal Kino Sputnik 01.02.2018 6

Luzern Kino Bourbaki 27.01.2018 15:30 7 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Luzern Kino Bourbaki 01.02.2018 7

Schaffhausen Kino Kiwi-Scala 01.02.2018 15

Schöftland Cinema 8  21.01.2018 14:00 8 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Schöftland Cinema 8  01.02.2018 8

Sins Kino Cinepol 01.02.2018 16

Wattwil Kino Passerelle 01.02.2018 17

Wil Cinewil 01.02.2018 18

Winterthur Kino Loge 24.01.2018 14:00 9

Winterthur Kino Loge 01.02.2018 9

Zuchwil Kino Canva Club 01.02.2018 19

Zürich Houdini 24.01.2018 14:00 10 Vorpremiere mit Matto Barfuss

Zürich Arena 01.02.2018 10

Zürich Houdini 01.02.2018 10

Zürich Kosmos-Kultur AG  01.02.2018 10

—MATTO BARFUSS—

Curriculum vitae

mit zwölf

Kunstmaler Gewinn 1.Preis bei landesweiten Jungkünstlerwettbewerb

 

ab vierzehn

erste Einzelausstellung

weitere Kunstpreise, u.a. UNESCO-Fotopreis

 

ab 1987

"RockART" gesellschaftskritische Betrachtungen zum Thema Umweltschutz

und malerische Interpretation von Musikerkarrieren

 

1989

Barfuss-Alpenüberquerung als Aktionskunstwerk für den Schutz und Erhalt der Alpen

 

1990

Gründung des Verlags Matto Barfuss

 

1991

Eröffnung Europas erster Music-Art-Galerie und später:

 

von 1992 an

"Aufstand der Tiere" Kunst-ARTenschutz-Aktionen

 

seit 1995

über 60 Exkursionen nach Afrika

zahlreiche Reportagen , u.a. STERN, GEO

 

für 25 Wochen

Mitglied in einer wilden Gepardenfamilie in der Serengeti

Leben auf allen Vieren als "menschlicher Gepard"

 

ab 1998

erscheint der Bestseller-Bildband "Leben mit Geparden", Bücher erscheinen in 8 Sprachen Gründer

und Präsident des gemeinnützigen Vereins "Leben für Geparden e. V."

Dreharbeiten in der Serengeti für "Der Gepardenmensch"

 

1999

Bücher "Land der Geparden" + "Geheimnis Afrika" und weitere Exkursionen

 

ab 2000

offizieller Repräsentant Baden-Württembergs

Eröffnung des "Kunsthauses der wilden Katzen" in Rheinau

 

2001

Initiator des völkerverständigenden Kunst- und Kulturprojekts "Malen für Geparden"

Entwicklung des Kunstzeichens "G" als Symbol für globale Verantwortung

 

August 2001

spektakuläre Gepardenauswilderung in Namibia

 

2002

grosses TV-Special in ZDF und arte

"Botschafter der Berge" im internationalen Jahr der Berge der UNO

 

November 2002

Initiator und Kreator des Joint-venture Projekts Gepardenvilla unter dem Motto "Kultur trifft Wirtschaft"

Gründung der Initiative "Bildung für ARTenschutz"

Beginn der fortlaufenden Dokumentation der Berggorillas in Uganda/Ruanda/D.R. Kongo

 

2003

Autobiographie "Auf der Suche nach dem Paradies" , erscheint dann z.B. in China, Korea, Tschechien...

erstmalige Kreation des "Gepardenweins" unter dem Motto "Helfen und Genießen"

 

Mai 2003

Premiere des ersten Wildlife-Schulbuches für Afrika und seither Verteilung

von über 50.000 Büchern in Afrika

 

2004

erstmalige Herausgabe des Magazins "G"

 

2005

Erste Expedition in den Kongo und erste Fernsehpräsentationen

dazu (u.a. Exklusiv-Film-Beitrag in Stern TV) Ausbau des Projektes "Bildung für Artenschutz"

der Bildband "Barfuss unter Berggorillas" erscheint im Kosmos Verlag in Stuttgart

 

2006

Zweite Kongoexpedition und Abschluss der Filmarbeiten zum Film "Gorillafieber", Buchveröffentlichungen

Beginn der Dreharbeiten zu der Filmreihe "... mit Löwen durch Afrika"

 

2007-2008

Gründung des "Gorilla-Hilfsfonds" und aktive Unterstützung der Wildhüter im Kongo

 

2009

Premiere des Dokumentationsprojekts "Barfuss mit Löwen durch Afrika" als HDA V-Show

Premiere des Films "Die Zukunft der Gorillas" im Schweizer Fernsehen.

 

2010

Bildband " ... mit Löwen durch Afrika" erscheint, Beginn der Dreharbeiten "Gefleckte Jäger"

und "Die vergessenen Löwen des Buschmannlands"

Das Kunstprojekt "Haus der ARTenvielfalt" entsteht in Helmstedt (Niedersachsen)

 

2011

Erste Film der Reihe "mit Löwen durch Afrika" erscheint. Das Projekt wird international.

 

2012

wird von Umweltminister Peter Altmaier zum UN-Dekaden-Botschafter für biologische Vielfalt ernannt

Buch und Film "Die Geparden der Kalahari"

 

2013

Das Kunsthaus Planet Go wird ins Leben gerufen

Matto Barfuss beginnt die Dreharbeiten zur ersten 5K- Wildlife-Kinoproduktion in der Kalahari

Im August beginnt der Dreh für das Kinofilmprojekt "Once I’m a Big Cat"

Der Film "Die wilden Hunde der Kalahari" wird nach 6-jähriger Dreharbeit abgeschlossen

 

2014

Fortführung der Langzeitstudie über Geparden und Löwen in der Kalahari

Monatelange Filmarbeiten in 4K für das Kinofilmprojekt "Once I’m a Big Cat"

Eröffnung eines Büros in Mahn/Botswana und Verteilung

 

2015

Abschluss der Dreharbeiten "Once I’m a Big Cat"

Gründung des Go wild Botswana Trusts - Wildlife-Bildung in Botswana und Eindämmung der Human-Wildlife-Konflikte

— GALERIE —

MALEIKA

—GREEN BELT BOTSWANA—

 Powered by Maleika

Mit dem Kino Film "Maleika", der ab 12.Oktober im deutschsprachigen Kino startet, wird die Initiative "Green Belt Botswana" unterstützt. Der Produzent des Kino Films Matto Barfuss gründete 1998 den gemeinnützigen Verein "Leben für Geparden e.V." und 2015 die Stiftung "Go wild Botswana Trust" in Botswana.

 

Der südliche Wendekreis, der sich rund 500 km durch das südliche Botswana zieht ist geprägt von Trockenheit und scheinbarer Trostlosigkeit. Dennoch leben dort Menschen und Tiere, die allesamt Experten im Überleben sind. Im Gebiet selbst gibt es zwei große Schutzgebiete. "Green Belt Botswana" wird im Laufe der nächsten 10 Jahre eine rund 10 Meter breite Baumlinie mit arid-resistenten Bäumen pflanzen. Mit einem Wildlife-Bildungsprogramm (Schulbuch und Schulaktionen), Hilfen gegen "Mensch-Tier-Konflikte" (Bau von raubkatzensicheren Viehkralen für Farmer) und Programme für Buschleute, um sie in Naturschutz und Tourismus zu integrieren wird dieses riesige "Landschaftskunstwerk" mit Leben gefüllt. Ziel ist ein nachhaltiger Schutz eines einmaligen Lebensraums in der Kalahari - für Menschen, Tiere und natürlich für Maleika's Artgenossen - die Geparden.

 

Das Gebiet ist gleichzeitig Drehort eines weiteren großen Kinoprojektes von Matto Barfuss.

Die Initiative wird getragen von der Stiftung "Go wild Botswana Trust" und dem Verein

"Leben für Geparden e.V.", Achertalstr. 13, D-77866 Rheinau, www.geparden.de, Tel. 07844-911456

 

Beide Organisationen betreiben ein Büro in Maun am Rande des Okavango Deltas. Bisher wurden über 50.000 "Wildlife-Schulbücher" schwerpunktmäßig in Botswana verteilt. Ein Mitarbeiter betreut Schulen und Farmer, die große Probleme mit Predatoren haben. Bisher wurden zahlreiche Schutzkrale für Farmer gebaut. Die Stiftung arbeitet in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien in Botswana.

—PRESSKIT—

Klicken Sie auf das Bild zum Download

—PARTNER—

Unsere Partner

—KONTAKT—

Maleika Film GmbH

Maleika Film GmbH

Managing Director: Matto Barfuss

mail@matto-barfuss.de

www.maleika-film.com

www.geparden.de

phone +49 7844 911 456

Achertalstr. 13

D-77866 Rheinau, Germany